Geschichte
Vor 135 Jahren, genau am 23. November 1877 wurde die Freiwillige Feuerwehr Warfleth aus einer Turnerschaft gegründet und hieß bis 1939 Freiwillige Turnerfeuerwehr. Dann hieß die Freiwillige Feuerwehr Warfleth von 1939 bis 1945 Feuerlöschpolizei Stedingen Halbzug Warfleth. Dann erst bekamen sie den Namen, den sie bis heute noch haben, Freiwillige Feuerwehr Warfleth. Sie hatten am Anfang eine Mannschaftsstärke von 53 Mann. Als erstes hatten sie nur eine Handspritze, die aus Menschenkraft bewegt werden musste, und lederne Feuerlöscheimer, womit das löschen von Bränden sehr schwer war. Im Jahre 1932 wurde die Handspritze gegen eine Motorspritze (Tragkraftspritze TS6) umgetauscht, das war für die Freiwillige Feuerwehr Warfleth ein großer Fortschritt. Dann wurde ein Gerätehaus im Jahre 1933 bis 1934 erbaut, was immer noch genutzt wird. Während des 2.Weltkriegs wurde Johann Meyer als Ortsbrandmeister gewählt. Ein Jahr nach Beginn des 2.Weltkriegs bekam die Freiwillige Feuerwehr Warfleth eine 800 Liter- Spritze. Am 15.Mai 1963 wurde dann von Fritz Stührmann und Horst Böning eine Jugendfeuerwehr gegründet. Im selben Jahr bekam die Freiwillige Feuerwehr Warfleth ein Löschgruppenfahrzeug (LF8) mit Seitenbeladung, das sie bis 1966 behielten. Darauf hin bekam die Freiwillige Feuerwehr Warfleth ein Löschgruppenfahrzeug (LF8- TS) mit Tragkraftspritze, Heckbeladung und Vorbaupumpe. Zu diesem Zeitpunkt waren 17 Mitglieder in der Freiwilligen Feuerwehr Warfleth und Johann Meyer wurde in diesem Jahr von Fritz Stührmann als Ortsbrandmeister abgelöst. Im Jahre 1979 bekam die Freiwillige Feuerwehr Warfleth ein neues Feuerwehrfahrzeug, das spezial für den Waldbrand ausgerüstet wurde, es heißt Tanklöschfahrzeug -Wald (TLF8-W), die Freiwillige Feuerwehr Warfleth hat dieses Feuerwehrfahrzeug heute noch in Nutzung. Da das alte Feuerwehrhaus zu klein für beide Feuerwehrfahrzeuge war, musste ein neues Feuerwehrhaus her, womit man im Jahre 1980 neben dem alten Feuerwehrhaus mit dem Bau begann. Das neue Feuerwehrhaus wurde am 29.Juni 1981 fertig gestellt. Im selben Jahr wurde Fritz Stührmann von Werner Rohde als Ortsbrandmeister abgelöst. Am 6.Juni 1987 bekam die Freiwillige Feuerwehr Warfleth ein neues Löschgruppenfahrzeug (LF8) mit einer Pumpleistung von 800 Liter pro Minute, dieses Feuerwehrfahrzeug wird von ihnen heute noch genutzt. Im Jahre 1988 wurde dann Günter Flegel als Ortsbrandmeister gewählt und Werner Rohde wurde von seinem Amt entlassen. Zur Zeit  hat die Freiwillige Feuerwehr Warfleth 30 aktive Mitglieder, 24 Jugendfeuerwehr Mitglieder und 2 Alterskammeraden. Die freiwillige Feuerwehr Warfleth hat sich in den letzten 135 Jahren immer bemüht für die Sicherheit der Bevölkerung in ihrer Region zu sorgen. Und sie wird sich auch in der Zukunft, im Umfang ihrer materiellen Möglichkeiten, dafür einsetzen.